Martina Kalaba aus Rosenheim

 

Hinter dem Namen KALABA® steht die gebürtige Rosenheimerin Martina Kalaba. Sie spezialisiert sich auf  Industriefotografie- bzw. Unternehmensfotografie - zu ihren Auftraggebern zählen mittlerweile namhafte deutsche und internationale Unternehmen (Werbefotografie, Corporate Fotografie, Produktfotografie, Industriefotografie, Fotografie von Produktionsabläufen sowie Teamfotografie) für Rosenheim und seine Landkreise, Bayern, und den Rest Deutschlands) - sowie auf fotografische Illustrationen im künstlerischen Bereich. Auf diese Weise seinen Lebensunterhalt zu verdienen, mag nach einem durchweg glücklichen Leben klingen, doch das war längst nicht immer so.

 

Im Alter von 19 Jahren begann ihr Studium an der Akademie der bildenden Künste München. Zunächst überfordert von der so freien Welt der Kunst, unterbricht sie nach 3 Jahren die akademische Ausbildung und beschloss sich vorerst alleine durchzuschlagen und in Sachen Kreativität ausschließlich auf sich selbst zu verlassen: „Ich arbeite ja in gewisser Weise mit meinem Innersten. Deshalb ist es mir wichtig, dass möglichst alles allein von mir kommt, den Dickschädel möglichst unbeeinflusst, wenn auch gerne inspiriert." Sie lebt zeitweise in Los Angeles, widmete sich neben der Schauspielerei natürlich weiter der bildenden Kunst, das Prinzip „Trial & Error", bestimmt manchmal noch den fotografischen Alltag.

 

Während einer 7-jährigen Anstellung bei einer deutschen Airline folgten Reisen um die ganze Welt, der Erfahrungsschatz sollte weiter vergrößert werden. Der treuste Begleiter in der Welt der Unregelmäßigkeit: wieder die Kamera. Nach der Kündigung der Festanstellung wollte der enorme Erlebnisreichtum, wie fast zu erwarten war, künstlerisch verarbeitet werden. Erst während dieser Zeit und weiterer ungeliebter Aushilfstätigkeiten, fiel die endgültige Entscheidung für die Kunst bzw. die Fotografie. „Plötzlich wollten Menschen meine Bilder kaufen, auf einmal war ich selbständig, obwohl dies nie meine Absicht war".

 

Über den anfänglichen Weg der Pressefotografie öffneten sich mühsam die Türen zu Unternehmen, die Arbeit beginnt unter dem Motto „Ich sehe das anders...". Die Fähigkeit Dinge anders zu sehen ist die erste Voraussetzung. Sich mit Kreativität und Gefühl authentisch in der knallharten Welt des Kommerzes zu behaupten, ist die größere Herausforderung. Oft ist aber auch genau diese gegensätzliche Mischung das Geheimnis für ein erfolgreiches Gelingen.

„Ich war oftmals traurig über die Zeit meiner künstlerischen Abstinenz und auch darüber, dass ich mein Studium damals nicht im ersten Anlauf abgeschlossen habe. Doch heute weiß ich, dass der Weg der oft harten Alternativen, der Weg meiner Entwicklung, also mein Weg war. Ich wäre nicht ich, wäre nicht alles genauso gelaufen wie es eben war. Ich habe gelernt mich durchzubeißen und meinen Beruf nicht einfach zu machen, sondern ihn zu leben. Und das Leben geht weiter..."

 

Der Studienabschluß erfolgt schließlich nebenberuflich im Fach Grafik Design (Schwerpunkt Unternehmenskommunikation), um Design, Fotografie und Erfahrung miteinander zu verbinden.

 

 

© 2009-2018 KALABA impressumkontaktpartner